Deine Stadtauswahl:
Velbert ( ändern)
Thomas Carreé "DA LUCA"

Thomas Carreé "DA LUCA"

Thomas Carré da Luca: Mit Anspruch, Herz und Flair

Das Restaurant in Velbert bietet italienische und internationale Küche in lockerer Atmosphäre

Im Ploew’s war er Chefkoch, nun ist er Chef. Gemeinsam mit Partnerin Kerstin Hartmann bietet Luca Russo im Anfang April eröffneten „Thomas Carré da Luca“ frische hochwertige Speisen für Jedermann an. Und auch den Espresso zwischendurch, die Feierabend-Frikadelle zum Bier oder erlesene Weine zur Snackplatte kann man hier genießen, denn: „Bei uns ist jeder willkommen!“

Fünf Jahre hat er einst in Italien gelernt; drei Jahre Koch, zwei Jahre Kellner. Es ist also nicht irgendwer, der hier ein eigenes Restaurant eröffnet hat. Langjährige Erfahrungen in Gastronomiebetrieben haben aus Luca Russo gemacht, was er heute ist: Ein gefragter Koch, der mit seinem guten Namen bürgt. Thomas Carré da Luca.
Sowohl er als auch Kerstin Hartmann wissen dennoch, dass man sich ein erfolgreiches Restaurant hart erarbeiten muss: „Wir sind dem Eigentümer Gustl Lotz so dankbar, dass er uns die Möglichkeit gibt, die Location zu betreiben.“

Auf Augenhöhe mit den Besuchern soll dies geschehen. In einer lockeren Atmosphäre, die einlädt, auch nur auf einen Kaffee oder Snack vorbeizuschauen. „Wir wollen auf keinen Fall, dass irgendjemand Berührungsängste hat“, betont Kerstin Hartmann. Die dürften bei jüngerem Publikum mit dem Blick in die Karte gar nicht erst aufkommen: Snackplatte, Pasta-Varianten, Burger mit Pommes – alles zu nicht kleinen, aber immer noch moderaten Preisen. Denn eines wird im Thomas Carré ganz großgeschrieben: „Wir verwenden ausschließlich frische Zutaten und garantieren hochwertiges Essen“, wie der Vollblutkoch, der noch persönlich für jeden Burger das Fleisch durch den Wolf dreht, betont. Wenn hier also etwas „aus“ ist, dann ist das aus gutem Grunde so.

Seit der Eröffnung befindet sich das sympathische Paar in einer Art Work In Progress – neue Ideen werden durchdacht, es wird am Interieur ausprobiert und über mögliche Veranstaltungen sinniert.
Das alles kann und wird sich in naher Zukunft in Ergebnissen abbilden. Sicher ist, dass man unbedingt auch Familien mit Kindern sehr willkommen heißen will. „Einfach ein cooler Laden, familienfreundlich, locker, aber eben mit Blick auf richtig gute Küche“. Geöffnet hat das „Thomas Carré da Luca“ dienstags bis samstags ab 10:30 Uhr; am ersten Sonntag im Monat wird bis 15 Uhr gebruncht, an den weiteren Sonntagen gibt es bis 16 Uhr Mittagstisch a la carte.